Spanish-Norman Gestüt Herian
Reiten im Müritz-Nationalpark in MV
 

Spanish-Norman horse - Percheron x P.R.E.

Aus der Verschmelzung von Percheron und P.R.E. entsteht ein ganz besonderer Charakter. Unsere Pferde sind dem Menschen zugewandt. Ihr ausgeglichenes Wesen vereint Ruhe und Temperament. Der Körperbau ist von kräftiger Eleganz. Bei gutem Temperament und ansprechendem Vorwärts sind die Spanish-Norman horse keine Hochgeschwindigkeits-Langstreckenläufer. Je nach Kaltblutanteil fallen die Pferde eher als sportliche Gewichtsträger oder als fundamentstarke Sportler aus.

Alle Spanish-Norman horse außer Bengala sind eigene Nachzucht. Eine liebevolle Aufzucht ist uns sehr wichtig. In den ersten Lebensjahren begleiten die Jungtiere als Handpferd die Mutter in das Gelände, als Vorbereitung zum Anreiten auch mit Sattel. Zwischendurch werden die Jungtiere immer wieder mit Bodenarbeit ausgebildet und bald, nachdem sie den Reiter gewöhnt sind, werden Takt, Balance und Schwung im Gelände entwickelt. 



 

 


Bengala Germanika F.

Spanish-Norman horse mit 50% P.R.E., Widerrist 165 cm, geboren 2005 und Mutter von Beltan, Cahira und Duna. 

2020 wird sie erneut gedeckt und 2021 hoffentlich ein Fohlen bekommen. 

Bengala ist als Jährling  zu uns gekommen und hat viele Auftritte als mittelalterliches Streitross mit uns bestritten. Zu den Showacts gehörte auch Borina, Bengalas Halbschwester. Borina ist leider 2018 verstorben. Durch das intensive Training ist Bengala ein großartiges Verlasspferd geworden. Sie ist die Leitstute und sehr charakterstark. 

Aufgrund der Trächtigkeit wird sie zukünftig nur für Ausritte im Schritt eingesetzt und ist daher besonders für Anfänger geeignet. 


 





Arvakyr Tyr Herian, 

Spanish-Norman horse mit 50% P.R.E., Widerrist 158 cm, geboren 2010, Halbbruder zu Bengala. Arvakyr steht besonders im Barock-Typ. Seine Gänge sind schwungvoll und raumgreifend. Dabei ist er sehr angenehm zu sitzen. Er hat den schönsten Schaukel-Galopp. Für Fortgeschrittene ist er toll zu reiten. Durch seinen feinen sensiblen Charakter ist er sehr schnell in seinen Reaktionen. Grundsätzlich ist Arvakyr ein entspannter Bursche, kann aber auch Temperament zeigen. Er ist spät gelegt worden. Seine Stuten sind ihm sehr wichtig. Er steht als zweites nach Bengala in der Rangordnung. 

 Arvakyr ist mein erstes eigenes Fohlen. 

Am liebsten geht er an der Tete.





Beltan Hakur Herian,

Spanish-Norman horse mit 75% Iberischen Anteil, Widerrist 170 cm, geboren 2012. Beltans Vater war ein Lusitano. Das sieht man vor allem an seinem leichten Rams-Kopf. Beltans Gänge erinnern eher an ein Warmblut. Er hat mehr Kaliber, als es auf den Fotos zu sehen ist. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene auf ihm reiten dürfen, hängt ganz von seiner Tagesform ab. Sehr ausgelastet kann er sehr gemütlich sein. Das Temperament des Lusitano kommt durch, wenn er ausgeruht ist. Mittlerweile ist Beltan ein gutes Teten-Pferd.


 



 

 Cathwynn Cisne Herian, 

Spanish-Norman horse 50% P.R.E., Widerrist 164 cm, geboren 2014, Halbschwester zu Arvakyr und Cahira.


Cathwynn ist ein großes kräftiges Pferd mit einem zarten Gemüt. Sie geht gerne vorwärts, ist dabei sehr fein an den Hilfen. Cathwynn gibt sehr schnell im Genick nach und hat ein fleißiges Rückwärts. Für gute Reiter ein Traum. Cathwynn hat im Trab und Galopp wenig Bewegung im Rücken. Sie lädt ein zum Aussitzen. 

 



 



Cahira Cisne Herian,

Spanish-Norman horse 75% P.R.E.

Widerrist 163 cm, geboren 2014, Vollschwester zu Duna. Cahira ist ein Schatz. Sie hat die Verlässlichkeit von Bengala geerbt. Sie ist zarter im Gebäude. Auf ihr fühlen sich auch kleinere und schwächere Reiter wohl. Cahira kennt den Weg und folgt der Herde auch selbstständig. Sie ist die niedrigste in der Rangordnung und vermeidet jede Auseinandersetzung. 



Duna Dagaz Herian,

Spanish-Norman horse 75% P.R.E.,

Widerrist ca 160 cm, geboren 2016.

Duna ist unser jüngstes selbst gezogenes Pferd. Mit ausgewählten guten Reitern wird sie in diesem Jahr ihre ersten Erfahrungen mit Fremdreitern machen. Das Gelände macht ihr sehr viel Spaß. Duna liebt es zu galoppieren, ist aber gut händelbar. Ihre Schrittlänge ist etwas kurz, dafür lässt sie sich wunderbar sitzen. Duna wird bestimmt mal in die Hufabdrücke ihrer Mutter Bengala treten. Von klein auf zeigt Duna viel Mut und Selbstvertrauen. 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos